Tennino

Wer jemals mit bzw. auf dem Tennino Tischtennis gespielt hat, wird von den Materialeigenschaften des Karton beeindruckt sein. Das Material ist langlebig und stabil. Der Tennino hat sich auch im Dauereinsatz bewährt.

Der Tennino wird aus vorgefalzten Kartonteilen zusammengesteckt und besteht komplett aus Pappe. Die Konstruktion steht sicher und erlaubt praktisch alle Ballwechsel, die wir auch vom Spielen mit “richtigen” Tischtennisplatten her kennen. Das Ballgeräusch ist jedoch ein anderes. Der Tennino ist leiser, was auf die Dauer ein handfester Vorteil gegenüber der Standardtischtennisplatte sein kann. Gleichzeitig muss man sich aber auch auf ein leicht verändertes Sprungverhalten der Bälle einstellen. Sie lassen sich im Tennino selbstverständlich unter Kontrolle bringen. Sie springen jedoch anders als auf normalen Tischtennisplatten. Im Laufe der Zeit gewöhnt man sich jedoch daran und erfahrene Tischtennisspieler haben während unserer Testungen rückgemeldet, dass sie durch die Differenzerfahrungen zwischen dem Spiel mit der gewöhnlicher Tischtennisplatte und dem Tennino Trainingsfortschritte im Bereich der Bewegungskoordination erwarten.

Der Tennino ist ebenso schnell auf- wie auch wieder abgebaut und drängt sich auch deshalb geradezu als Einrichtungsgegenstand einer bewegten Wohnung bzw. eines bewegten Kinder- und Jugendzimmers auf, da er das Tischtennisspiel auch ohne den ansonsten üblichen Platzbedarf möglich macht.

Im Zuge unserer Testungen hat sich gezeigt, dass Familien diesen Vorteil regelmäßig für sich entdeckt haben und immer wieder mit- und gegeneinander gespielt haben.

Qualitätssiegel für innovative Bewegungsgeräte